27. September 2021

LEMA @ PLEASE, HAVE A SEAT

Die Crème de la Crème der Kreativität trifft sich in Kortrijk, dem belgischen Städtchen, in dem seit 1968 die Biennale Interieur stattfindet, die ganz im Zeichen des Designs steht. Dieses Jahr ist die Stadt vom 15. Oktober bis 14. November Gastgeberin von Please Have a Seat, einem neuen Event der Biennale Interieur, auf dem über 200 Stühle und zeitgenössische Designobjekte ausgestellt werden. Auf diesem Event sind sowohl große Einrichtungs- und Designmarken wie auch zahlreiche internationale Institutionen und junge Talente vertreten.

 

Lema darf bei einer so wichtigen Veranstaltung keineswegs fehlen und stellt eine Auswahl seiner Sitzmöbelkollektion vor: bestimmte und doch zwanglose Einrichtungsgegenstände, die sich perfekt in unterschiedlichste Umgebungen und Orte einfügen. Das erste Modell für den Esszimmer- und Home-Office-Bereich ist der Ledersessel Ombra, Quintessenz der Dezenz von Lema und der strengen Linienführung von Piero Lissoni. Leichtigkeit durch seine fein gezeichnete Architektur: die Linien, die die Metallstruktur umreißen, tragen die Schale, die durchlaufend Sitzfläche und die Rückenlehne vereint.

 

Ein weiteres, ausgestelltes Modell ist der Sessel Bai Lu, der vom chinesischen Architekturbüro Neri&Hu entworfen wurde und sich durch ein typisch asiatisches Design und geschwungene Formen auszeichnet. Der Sessel Bai Lu ist aus Holz gefertigt, Sitzfläche und Rückenlehne sind mit Leder bezogen, wobei die Rückenlehne auch lackiert oder kunstlederbezogen erhältlich ist. Für den Wohn- und Relaxbereich präsentiert Lema zwei Sessel, die sich in jedes Ambiente einfügen, in dem Gastfreundschaft und Geselligkeit, Entspannung und Wärme von zentraler Bedeutung sind. Beim ersten handelt es sich um den Sessel Alton von David Lopez Quincoces, der durch außergewöhnliche Rückenlehne besticht, die aus über 200 Metern handgewickelter, Antik-Naturlederschnur gefertigt wird.

 

Abgerundet wird das Angebot für den Wellnessbereich durch den Loungechair Maddix, der vom Studio Dainelli entworfen wurde. Sein ausdrucksvoller Charakter spiegelt die Schönheit natürlicher Materialien wie Holz und Leder wider. Die Seele von Maddix macht der suggestive Dialog zwischen diesen zwei Elementen aus: die luftige Holzstruktur aus Esche, die die Rückenlehne aus Leder trägt. Maddix hat eine moderne Ästhetik und erhält den Wert der tiefen Fertigungskultur von Lema am Leben.