Höchste italienische Qualität zwischen Innovation und Tradition

Flexibilität in der Zusammenstellung, Modularität und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, raffinierte Ästhetik und qualitativ hochwertige Materialien und Verarbeitungen sind die Schlüssel zum Erfolg von Lema. Ein solides Industrieunternehmen, dessen Wurzeln bis in die dreißiger Jahre zurückreichen, als Angelo Meroni, Großvater und Namensvetter des derzeitigen Präsidenten, im Herzen der Brianza ein Geschäft eröffnete, das auf die Herstellung von in Handarbeit gefertigten Einrichtungsgegenständen spezialisiert war. Der große Umschwung trat in den siebziger Jahren ein: Angelos Söhne Luigi und Enrico gründeten das Unternehmen Lema und stellten somit die Weichen für den Übergang zur industriellen Produktion.

Casa und Contract
In Lema wohnen die Industrie- und die Designseele: Casa und Contract und IOC Office Projects, den speziellen Brand für die Welt der Büroeinrichtung. Mit einem Industriepark von insgesamt 55 000 m² überdachter Fläche, der aus den beiden von Angelo Mangiarotti entworfenen Anlagen in Alzate Brianza und Giussano besteht, ist Lema mit seinen 240 Mitarbeitern heute einer der weltweit wichtigsten Akteure im Bereich italienischer Qualitätserzeugnisse.

Design
Charakteristisch für Lema ist die enge Verknüpfung mit der Welt des Designs: die Geschichte des Unternehmens ist von der Zusammenarbeit mit namhaften Designern geprägt, die es verstanden haben, ihr Talent erfolgreich mit den Produktionsmöglichkeiten der Marke zu verbinden.

Das Lema-Universum

Die Geschichte von Lema ist die Geschichte eines Herstellers italienischer Qualitätserzeugnisse, der auf der Basis der gelungenen Verschmelzung von Innovation und Tradition Qualität und kundenspezifische Anpassung zu seinen Trümpfen machen konnte. Seine Stärke liegt in seinen typisch italienischen außerordentlichen Verarbeitungsfähigkeiten, die es ermöglichten, die Werte und die technologische Effizienz eines großen Industrieunternehmens mit profunder Handwerkskunst zu verbinden. Vom Entwurf, der durch die enge Zusammenarbeit mit den Designern geprägt ist, wird bis hin zum Endprodukt in jeder Phase der Realisierung größte Sorgfalt angewendet. Und genau in dieser Schwerpunktsetzung auf Qualität liegt die Essenz des italienischen Designs und die Außergewöhnlichkeit seiner Auslegung durch Lema.

Lema Casa

Als Spezialist für maßgeschneiderte modulare Systeme für Wohn- und Schlafbereiche konnte sich Lema im Laufe seiner langen Geschichte dank seines fundierten technischen Know-hows etablieren, indem es eine komplette Auswahl für das Heim erstellte, das neben den Systemen auch Sitzgelegenheiten, Polstermöbel, Tische, Schränke, Betten und Einrichtungszubehör umfasst. So steht Lema bereits seit einigen Jahren für einen anspruchsvollen und zeitgenössischen Lebensstil: es handelt sich um Lema Casa, wo sich das Design auf Zehenspitzen eingeschlichen zu haben scheint. Lema Casa ist Ausdruck eines Lebensstils fernab von Hype und Anmaßung; ein Zufluchtsort, der frei von Zwängen ist und Elemente einbezieht, die eine lebendige, unbeschwerte und sonnige Atmosphäre schaffen; wo die freistehenden Komponenten in Verbindung mit den modularen Systemen Umgebungen schaffen, die Ruhe bekunden und den Austausch von Emotionen fördern. Behaglichkeit und Geselligkeit, Entspannung und Wärme sind dabei die Schlüsselkonzepte. In der Einrichtungswelt unterscheidet sich Lema durch seine einzigartige Fähigkeit, unterschiedliche stilistische und methodische Designvisionen in einer Kollektion zu vermitteln, die einerseits zwar artikuliert ist, andererseits aber nie den Bezug zu den Besonderheiten ihrer DNA aus den Augen verliert. Dabei sind es nicht die einzelnen Stücke, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen, sondern ihre Gesamtheit. Besonderes Augenmerk wird auf die Auswahl der Rohstoffe und die Verarbeitung gelegt, die unter Einhaltung strengster Normen die enge Verknüpfung von Technologie und Handwerkskunst unterstreichen soll. Das impliziert die enge Zusammenarbeit mit den Designern im Rahmen der Planung neuer Projekte, die ständige Überprüfung der korrekten Ausführung aller Produktionsphasen und strenge Kontrollen des Endprodukts.

Lema Contract: You Think We Make

Ihren höchsten Ausdruck findet die unauflösliche Bindung zwischen Lema und der Designwelt im Bereich Contract, einer innovativen industriellen Einrichtung, die durch eine konstante Wachstumsrate und eine Struktur mit zwei Drehkreuzen gekennzeichnet ist: dem Hauptsitz in Giussano und dem Sitz von Lema UK in London.

Von der Lieferung von Einrichtungsgegenständen bis hin zu schlüsselfertigen Projekten
Als kompetenter Partner unterstützt Lema seine Kunden, indem Vorlieben und Trends oft durch maßgeschneiderte Lösungen vorweggenommen und die Synergie mit Lema Casa genutzt werden, das sein umfangreiches Angebot und die Vorteile der industriellen Serienproduktion zur Verfügung stellt. Dabei sind stets sehr individuelle Gestaltungen hinsichtlich der Ästhetik, der Abmessungen und der Materialien möglich. Dank seines umfassenden technischen Know-hows im Bereich modularer, maßgefertigter Systeme ist der Bereich Lema Contract in der Lage, große, maßgeschneiderte Aufträge abzuwickeln, wobei sämtliche Projektphasen vom Concept über die Entwicklung von Prototypen und Mock-ups bis hin zur Logistik und der endgültigen Installation integriert werden.

Schneiderservice, der keine Wünsche offen lässt
Der „Schneiderservice“ stellt einen einzigartigen Wert von Lema Contract dar: im Rahmen der Abwicklung jedes Projekts trifft der Kunde in der Gestalt von Lema auf einen qualifizierten Partner, der ein technisches Team zur Verfügung stellt, das in der Lage ist, jede ästhetische und funktionelle Anforderung auszulegen und umzusetzen. Jedes Projekt ist einzigartig und unwiederholbar: die Idee auf dem Papier nimmt Gestalt an, das Konzept wird in Einrichtungsgegenstand, Accessoire, besonderes Einzelstück umgesetzt. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung können Wege, Zeiten und Kosten festgelegt werden, wobei der Kunde bei der Durchführbarkeitsanalyse des Gesamtprojekts nicht nur hinsichtlich der Lieferung von Einrichtungsgegenständen und -zubehör, sondern auch hinsichtlich der baulichen Ausführung unterstützt wird. Ein weiterer Pluspunkt ist der Kundendienst, der die fortlaufende Verfügbarkeit von Materialien über die Zeit hinweg sowie auf die kundenspezifischen Bedürfnisse abgestimmte Interventionen für etwaige Design-Updates garantiert.

IOC Project partners

Das 1992 gegründete International Office Concept, das im Rahmen eines Rebranding im Jahr 2019 in IOC Project Partners umbenannt wurde, ist eine unabhängige Struktur der Lema-Gruppe, die auf Lieferungen im Office-Bereich spezialisiert ist. Es arbeitet in integrierter Weise mit den Bereichen Casa und Contract zusammen und garantiert die hohen Qualitätsstandards, die die Produktion von Lema seit jeher auszeichnen. Unter Berücksichtigung einer zeitgenössischen Auffassung des Bürokonzepts, bei der Funktionalität, Design und technologisches Niveau unabdingbare Voraussetzungen bilden, bietet das IOC ein umfassendes und breit gefächertes Angebot, das von Möbeln für die Geschäftsleitung bis zu Betriebssystemen, von Sitzmöbeln bis zu Schreibtischen, von Schränken bis zu Wandsystemen reicht.

Zertifierungen und nachhaltigkeit

Dem Umweltschutz immer schon aufgeschlossen gegenüberstehend und im Hinblick auf eine kontinuierliche Verbesserung hält sich Lema an Vorschriften, die den Einsatz nachhaltiger Prozesse und Materialien vorgeben. Zu den Maßnahmen, die im Laufe der Jahre ergriffen wurden, gehören der allmähliche Ersatz traditioneller Farben durch Farben auf Wasserbasis und ein starkes Engagement zur Begrenzung der Emissionen in die Atmosphäre. Der Hauptsitz in Alzate nutzt zum Teil erneuerbare Energien: der gesamte 2013 eröffnete Logistikbereich ist dank der Photovoltaikanlage, die das ganze Dach einnimmt, völlig energieautark. Seit 2012 ist das Unternehmen nach BS OHSAS 18001 zertifiziert, wodurch sein Engagement für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in seinen Werken anerkannt wurde. Auf Anfrage liefert Lema Produkte mit FSC®-Zertifikat. Dieser internationale Referenzstandard zeichnet Produkte aus, die Holz aus Wäldern enthalten, die auf korrekte und verantwortungsvolle Weise nach strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Standards bewirtschaftet werden. Der FSC® ist eine internationale, unabhängige, gemeinnützige NGO, zu deren Mitgliedern Umwelt- und Gesellschaftsgruppen, indigene Gemeinschaften, Waldbesitzer, Holzverarbeitungs- und -handelsunternehmen, Wissenschaftler und Techniker gehören, die gemeinsam an der Verbesserung der Waldbewirtschaftung weltweit arbeiten. Ab 2013 wurde Lema auch gemäß ISO 9001, einer internationalen Referenznorm für Qualitätsmanagement, zertifiziert. Die Norm ISO 9001 verankert die Einhaltung aller Programme, die auf die kontinuierliche Verbesserung der Unternehmensleistung abzielen, um seinen Kunden die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen über die Zeit hinweg zu garantieren.

Timeline
Today
2010
2000
1990
1980
1970
1940