DATENSCHUTZHINWEISE

DATENSCHUTZHINWEISE

Informationsschreiben gemäß Gesetzesdekret Nr. 196 vom 30. Juni 2003 und Gesetzesdekret Nr. 101 vom 10. August 2018
- Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten -

Die vom Benutzer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten werden in eine spezielle Datenbank eingegeben, so dass sie für den Zugang zu den angeforderten Dienstleistungen verwendet werden können, d.h. für die (auch automatisierte) Profilerstellung, für Werbezwecke und aus Gründen der Zweckmäßigkeit, die für ein besseres Navigationserlebnis auf der Website www.lemamobili.com sorgen sollen.

Die personenbezogenen Daten bestehen aus Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Anschrift, die der Benutzer nach dem Ausfüllen der Formulare und Vordrucke auf der Website angibt.
Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung ist Lema S.p.A. mit Sitz in Alzate Brianza (CO), Via Statale Briantea n. 2.
Die für die Anfragen der Betroffenen und für die Ausübung ihrer Rechte ernannte Datenschutzbeauftragte (DPO) ist die Rechtsanwältin Barbara Anzani.
Der Benutzer kann im Hinblick auf die in der Datenbank enthaltenen Daten Anfragen stellen, indem er sich an die E-Mail-Adresse
rpd.privacy@lemamobili.com wendet, und zwar:

a) um die Daten zu berichtigen (weil sie ungenau oder nicht mehr aktuell sind) und um eventuell unvollständige Informationen zu ergänzen;

b) um die Daten zu löschen, wenn:
- die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind;
- der Betroffene seine Einwilligung zurückzieht oder Einwände gegen die Verarbeitung erhebt; oder
- die Daten unrechtmäßig verarbeitet werden oder gelöscht werden müssen, um einer gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen;
- wenn es keine anderen Verarbeitungsvorgänge gibt, für die die Daten als notwendig erachtet werden (Meinungs- und Informationsfreiheit, Wahrnehmung von Aufgaben im öffentlichen Interesse, Verarbeitung im Zusammenhang mit der öffentlichen Gesundheit usw.).

c) um deren Verarbeitung zu begrenzen, wenn:
- die Daten nicht korrekt sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden und der Betroffene Einspruch gegen ihre Löschung erhebt.
- der Betroffene die Daten noch benötigt, um sein Recht vor Gericht geltend zu machen, obwohl der Datenverantwortliche sie für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr benötigt;

d) die Daten an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden sollen (das sogenannte Recht auf Übertragbarkeit), wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem mit dem Betroffenen geschlossenen Vertrag beruht und mit automatisierten Mitteln erfolgt.

Es besteht auch die Möglichkeit, sich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen:

a) aus Gründen, die mit der besonderen Situation des Betroffenen zusammenhängen und in der Anfrage anzugeben sind;

b) (ohne dass der Widerspruch begründet werden muss) wenn die Daten für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet werden.